12.09.2011

Premiere am 24. September: ADAC/vcb Lausitzsprint

(Fast) jeder kann mitmachen und selbst Gas geben / Nennungsschluss: 16. September

Kurz vor dem Saisonausklang feiert eine neue Veranstaltung auf dem Lausitzring Premiere – der ADAC / vcb Lausitzsprint. Dabei steht die Idee, guten und preiswerten Motorsport für Jedermann zu bieten, absolut im Vordergrund. (Fast) jeder kann mitmachen und selbst Gas geben. Ambitionierte Hobbyracer fühlen sich hier daher genauso wohl wie Ein- und Wiedereinsteiger. In den zahlreichen Klassen sind verschiedenste Fahrzeuge unterwegs. Porsche, Mini und BMW jagen hier neben Youngtimern oder Formelboliden Spitzenpositionen und machen den Lausitzsprint zu einer Veranstaltung, die gleichermaßen spannend wie abwechslungsreich ist.

Selten war der Einstieg in den „echten“ Motorsport so einfach. Wer selbst mitfahren möchte, kann noch am Veranstaltungstag eine Rennsportlizenz am Lausitzring erwerben und direkt beim Lausitzsprint Gas geben!

Der veranstaltende Club vcb e.V. aus Berlin ist in der Rennsportszene keine Unbekannte. Bereits auf der AVUS organisierte er Rennen. Nun ist er zum ersten Mal mit einer Veranstaltung auf dem Lausitzring zu Gast.

Genaue Informationen zur Einschreibung und dem Nenngeld sowie den ausführlichen Zeitplan gibt es hier im Internet. Nennungsschluss ist der 16. September! Nachnennungen sind mit Nenngeldzuschlag bis 21. September möglich.

Der Eintritt für Zuschauer ist frei.