Deutsch
 
 
 
 
 

Höhepunkte 2005 bis 2009

2005: Der Lausitzring feiert seinen 5. Geburtstag mit einer Rekordsaison.

1. Mai und 18. September 2005: Die DTM gastiert in dieser Saison gleich zwei Mal auf dem EuroSpeedway Lausitz – aufgrund der Absage des Rennens in Frankreich.

17.-18. Juni 2005: Das Abschiedskonzert der Böhsen Onkelz ist zweifellos der Höhepunkt des Rekordjahres 2005. 240.000 Fans pilgern in die Lausitz und versetzen die Rennstrecke und die gesamte Region in eine Art Ausnahmezustand. Die umliegenden Felder werden zu einer Pilgerstadt umfunktioniert, Einzelhandel und Gastronomie dürfen sich über Rekordumsätze und leere Regale freuen.

15.-17. Juli 2005: Das Tuningtreffen VW Blasen macht zu seinem 10. Jubiläum erstmals Station auf dem EuroSpeedway Lausitz.

28. August 2005: Mit dem Eastside 100 auf dem Lausitzring bestreitet zum ersten Mal eine europäische Formel-Serie (RECARO Formel 3-Cup) ein Ovalrennen.

11. September 2005
: Die Superbike-WM kehrt zurück auf den Lausitzring.

9. Oktober 2005: Der A1 Grand Prix der Nationen macht mit seinen spektakulären Formel-Boliden kurzfristig Station auf dem EuroSpeedway Lausitz.

2007: Nur noch bis Dezember 2008 läuft der gültige Pachtvertrag der Betreiber. Die weitere Betreibung des Lausitzrings wird in einem europaweiten Verfahren ausgeschrieben. Eine langfristige Planung und langjährige Verträge – wie in der Motorsportszene üblich – sind zunächst nicht mehr möglich. So gastiert beispielsweise die Superbike-WM in diesem Jahr vorerst zum letzten Mal in der Lausitz.

Juni 2008: Nach einem mehr als einjährigen Ausschreibungs- und Verhandlungsverfahren wird die Betriebsführung ab dem 1. Januar 2009 an die Bietergemeinschaft alpha Technik vergeben. Der Betreibervertrag besitzt eine Laufzeit bis zum 31. Dezember 2016. Eine langjährige Planungssicherheit ist damit wieder gewährleistet.

5. Oktober 2008: Die neuen Betreiber lassen die Traditionsveranstaltung Herbstglühen wieder aufleben – als kleinen Vorgeschmack auf ihr Engagement am Lausitzring ab 2009.

1. Januar 2009: Die EuroSpeedway Verwaltungs GmbH lenkt als neuer Betreiber die Geschicke am Lausitzring. Trotz einer nur kurzen Vorbereitungszeit kann ein voller Veranstaltungskalender mit vielen Highlights und einigen neuen Events präsentiert werden.

Im Rahmen der Übernahme durch die neuen Betreiber werden die Race Control und das EDV-System modernisiert sowie ein GPS-Kameratracking eingeführt. Mit Hilfe des GPS-Signals ist es damit möglich, die Fahrt eines Fahrzeuges via Monitor über den kompletten Streckenverlauf zu verfolgen.

7.-9. Mai 2009: In seinem 25. Jahr wird der Shell Eco-marathon erstmals auf dem Lausitzring ausgetragen. Damit feiert die Veranstaltung mit Teilnehmern und Besuchern aus über 30 Ländern auch ihre Deutschlandpremiere.

15.-17. Mai 2009: Das Jim Clark-Revival macht zum ersten Mal Station auf dem Lausitzring.

26.-27.September 2009: Neben dem ADAC Berlin-Brandenburg wird mit dem ADAC Hessen-Thüringen ein weiterer starker Partner aus den Reihen des ADAC gewonnen. Erstmals findet das Motorrad-Weekend des ADAC Hessen-Thüringen auf dem EuroSpeedway Lausitz statt.